Gigantisches Tablet mit M1-Power – Apple iPad Pro 12.9 2021 vorgestellt

Während das iPad Pro des letzten Jahres eine kleine Verbesserung war, scheint das Apple iPad Pro 12.9 2021 ein bedeutendes Upgrade zu sein. Apple hebt hervor, wie schnell das iPad dank des M1-Chips ist, der viel gelobt wurde. Dieser ist auch in den heutigen Macbook-Modellen vorhanden. Zudem wird erstmals ein Display mit Mini-LEDs verwendet. Sie schalten sich in dunklen Bereichen ab und sorgen für mehr Helligkeit bei HDR-Videos.

Wer routinemäßig große Dateien auf externe Festplatten auf dem iPad überträgt, wird die Thunderbolt-Fähigkeit des USB-C-Anschlusses zu schätzen wissen. Eine neue Version der Frontkamera ist ebenfalls verfügbar.

Design & Verarbeitung

2021 Apple iPad Pro (12,9', Wi-Fi, 256 GB) - Space Grau (5. Generation)WERBUNG

Das Apple iPad Pro 12.9 2021 hat die Maße 280,6 x 214,9 x 6,4 Millimeter und ist einen halben Millimeter dicker als das Vorgänger-Modell. Der zusätzliche halbe Millimeter ist der Tatsache geschuldet, dass Apple im neuen Modell eine etwas größere Batterie verwendet.

Eine Möglichkeit, den Speicher mit micro-SD-Karten zu erweitern, gibt es nicht (Vergleichstest). Das neue iPad Pro unterstützt dank Thunderbolt USB-4 sehr schnelle externe SSD-Festplatten über den USB-C-Anschluss an der Unterseite.

Display

Das Liquid Retina XDR Display verfügt über 10.000 Mini-LEDs mit 2596 lokalen Dimmzonen hinter dem Display, die sich bei schwarzem Bildinhalt abschalten. Dadurch ergibt sich ein vergleichbar tiefer Schwarzwert wie bei OLED-Panels, bei denen die einzelnen Pixel von selbst leuchten und damit völlig ohne Hintergrundbeleuchtung auskommen.

Das Apple iPad Pro 12.9 2021 hat zwar immer noch kein OLED, aber es kommt dem schon ziemlich nahe. Im Alltagseinsatz sieht es bei hellen Bildern genauso brillant aus wie die Vorgängermodelle. Das Display erreicht eine Helligkeit von bis zu 1600 Nits bei Verwendung von HDR-Inhalten.

Kameras

Das neue Apple iPad Pro 12.9 2021 hat eine 12-Megapixel-Hauptkamera und zwei Ultraweitwinkel-Kameras mit 10 Megapixeln und einer Blende von f/2.4. Es gibt einen Lidar-Sensor für Augmented-Reality-Anwendungen und einen Blitz für die Aufnahme von 4K-Videos.

Der True-Depth-Sensor ist für die ausgeklügelte Gesichtserkennung Face ID verantwortlich. Bei Videokonferenzen erkennt die Software den Nutzer und zoomt sein Gesicht auf einen passenden Bildschirmausschnitt heran.

Ausstattung: M1-Prozessor

Das Apple iPad Pro 12.9 2021 hat einen M1-Prozessor, der auch in einigen aktuellen Macbooks verwendet wird. So lädt zum Beispiel das Rennspiel Asphalt 9 Legends zehn Sekunden schneller als der Vorgänger. Erneut erreicht das iPad eine Akkulaufzeit von gut neun Stunden, bevor es bei intensiver Nutzung an die Steckdose muss.

Die Kapazität des eingebauten Akkus ist von 36,71 Wattstunden auf 40,88 Wattstunden gewachsen.

Preise & Verfügbarkeit

Zusätzlich zu dem oben vorgestellten Modell mit 12,9-Zoll-Bildschirmdiagonale gibt es auch eine 11-Zoll-Variante. Je nach Ausstattung kostet das Apple iPad Pro 12.9 2021 zwischen knapp über 1000 bis 1800 Euro. Bei beiden Varianten kann der Kunde zwischen den Farben Space Gray und Silver wählen.

Apples Speicherplatz beginnt bei 128 GB. Für hundert Euro verdoppelt Apple den Speicherplatz. Für weitere rund 200 Euro erhält der Kunde 512 GB.

Apple verkauft auch 1-TByte- und 2-TByte-Modelle mit 16 GByte RAM anstelle der üblichen 8 GByte. Diese sind unerschwinglich teuer. In diesem Fall übertreibt Apple mit dem Preis ein wenig. Im Apple-Shop kostet das Apple iPad Pro 12.9 2021 mit 2 TByte satte 2400 Euro.

Für zusätzliche 170 Euro fügt Apple dem mitgelieferten Wi-Fi ein 5G-Modul für den ortsunabhängigen Internetzugang hinzu.

2021 Apple iPad Pro (12,9', Wi-Fi, 256 GB) - Space Grau (5. Generation)WERBUNG

Zubehör & Garantie

Das Apple iPad Pro 12.9 2021 kann, wie sein Vorgänger, mit einer externen Maus verwendet werden. Das Magic Keyboard unterstützt dies über ein Trackpad, das gut funktioniert, aber unserer Meinung nach etwas größer hätte ausfallen können. Die hintergrundbeleuchtete Tastatur ist zum Tippen fast so gut wie die neuesten Macbooks.

Ein USB-C-Anschluss am Magic Keyboard wird zum Aufladen des iPads genutzt. Dadurch wird der USB-C-Anschluss des iPads für andere Geräte frei. Im zusammengeklappten Zustand fungiert es als Flip-Cover und schützt sowohl die Vorder- als auch die Rückseite des Geräts.

Das iPad wird magnetisch daran befestigt und der Betrachtungswinkel ist einstellbar. Apple Pencil, Smart Keyboard Folio und eine Vielzahl von Hüllen sind weiterhin erhältlich.

Apple gewährt wie üblich eine 12-Monats-Garantie, die auch einen telefonischen Kundensupport umfasst. Mit Apple Care+ kann diese Garantie verlängert werden.

Fazit

Gigantisches Tablet mit M1-Power: Das Apple iPad Pro 12.9 2021 ist ein Tablet mit einer langen Liste von Auszeichnungen. Es hat das beste Display, den schnellsten Prozessor, den meisten Arbeitsspeicher und die beste Verarbeitungsqualität. Es hat auch den höchsten Preis, was nicht überraschend ist.

Im Vergleich zum Vorgänger gab es nicht viel zu verbessern. Apple hingegen hat optimiert, was verbessert werden konnte. Bei Videokonferenzen freuen wir uns zum Beispiel über die Frontkamera, die dem Nutzer folgt. Die kabellose Ladefunktion des Magsafe wird jedoch sehr vermisst.

Angebot
2021 Apple iPad Pro (12,9", Wi-Fi, 256 GB) - Space Grau (5. Generation)*
  • Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level
  • Brillantes 12,9"LiquidRetina XDRDisplay (32,77cm Diagonale) mit ProMotion, TrueTone und großem P3Farbraum

Letzte Aktualisierung am 6.10.2022 um 13:25 Uhr  /  * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.