Beamer – So findest du den passenden Projektor

Zum Ausgleich vom stressigen Alltag oder als kunterbuntes Miteinander mit Freunden und Familie – Blockbuster, Melodram und Thriller schenken uns eine wundervolle Form, um aus der Routine auszubrechen. Doch das Filmerlebnis wird in städtischen Lichtspielhäusern schnell getrübt. Als einer unter vielen Fremden das Getuschel über drei Reihen oder ständig angehenden Handydisplays zu ertragen, nervt mit der Zeit einfach.

Warum holt man sich die erste Hollywoodriege, die abenteuerlichsten Reportagen und lehrhaften Klassiker nicht vollkommen unkompliziert nach Hause. Zudem stehen Hollywoodstreifen oder Indie-Film zu jeder Zeit zur Verfügung und nicht nur in einzelnen Wochen.

Aber damit der Filmabend zuhause auch reibungslos vonstatten geht, bedarf es der geeigneten Technik. Damit beim Beamer kaufen alles glatt geht und das Equipment den perfekten Kinogenuss offenbart, sollen folgende Tipps helfen.

Beamer Eigenschaften

Projektor bzw. Beamer kaufen

Wer einen Beamer kaufen möchte, sollte sich als Erstes über die eigentliche Intention im Klaren sein. Präsentationen und Filmvorführungen unterscheiden sich erheblich, womit das Regal der (Office-)Business-Produkte bereits links liegen gelassen werden können.

Und wenn man nun real oder virtuell vor der Angebotspalette steht, setzen diese drei Eigenschaften einen relevanten Maßstab zu einem Top Beamer für den Filmabend daheim:

Beamer Technologie

Die enthaltene Technik bestimmt, was der Käufer sieht. Starke Kontraste und lebensechte Farben vermögen den Rezipienten emotionaler zu binden. Zudem sinkt die Motivation bei einem Film mit schlechterer Qualität bereits nach spätestens zehn Minuten ins Bodenlose.

Detailreiche Bilder bedürfen somit auch einer sehr gut ausgeleuchteten Leinwand. Digital Light Processing (DLP) offenbart faszinierende Kontraste und eine absolut hervorragende Bilddarstellung, dafür eine meist geringere Lichtleistung.

Diese wiederum wird am besten mittels 3 Panel Liquid Crystal Display (3LCD) erreicht. Auch satte Farben mit lebendiger Charakteristik stehen dem vergleichsweise niedrigem Kontrast gegenüber.

Innovative Alternativen zur Anhebung der Lichtleistung sind in LCoS und SXRD zu finden. Laser und LED bewirken Stromeinsparung und dazu lang anhaltend funktionale Beamer-Leuchten.

Auflösung

Gestochen scharfe Bilder bei jeder kleinsten Bewegung in allen Details. Das ist Filmgenuss der vorzüglichen Art und wird mit Full HD erzielt. Reportagen und private Aufnahmen lassen sich sicherlich in HD genießen, für den Hollywoodblockbuster muss es schon Full HD sein.

Mit einer WUXGA Bildauflösung und 4K bekommt der Cineast puren Filmgenuss.

Lichtstärke

Die benötigte Lichtstärke ist klar von der späteren Wirkungsstätte des Beamers abhängig. So liefern auch eine geringere Lumenanzahl eine knackige Übertragung in vollkommen abgedunkelten Räumen – die Beschaffung schwarzer, dichter Vorhänge stellt insofern einen investitionssenkenden Geheimtipp dar.

Bei Verwendung handelsüblicher Rollos oder Jalousien sollte ansonsten der Richtwert von 4.000 Lumen angepeilt werden. Für sehr helle Zimmer eignen sich Geräte mit bis zu 6.000 Lumen.

Beliebte Beamer bei Amazon

Im Folgenden findest du beliebte Video-Beamer Bestseller auf Amazon:

VANKYO Leisure 430 Mini Beamer, 5000 Lumen Heimkino Beamer, Support 1080P Full HD mit 60000 Stunden LED,...
20% Viewsonic PA503W 3D Heimkino DLP Beamer (WXGA, 3.600 ANSI Lumen, HDMI, 2 Watt Lautsprecher, 1.1x optischer...
4% BenQ TH671ST Full HD Projektor (für Gamer mit hoher Helligkeit von 3.000 ANSI Lumen, geringem Input-Lag,...

Ergänzende Tipps beim Beamer Kauf

Beim Erwerb eines Beamer spielen noch zusätzliche Aspekte eine Rolle, welche als Indikatoren behilflich sein können.

Zusätzliche Features

Ein vertikaler Lens-Shift sollte für den professionell ambitionierten Filmfan beim Kauf des Beamers für das Heimkino unerlässlich sein. Er gleicht die Verschiebung der Farbkanäle bei der Projektion an die Leinwand aus.

Dies verhindert Verzerrungen und verschobene Darstellungen. 4K-E-Shift, optischer Zoom und Laserlichtquellen treiben die technische Perfektion nun weiter voran.

Für Technikfans warten auch Keystone-Korrektur und Miracast auf eine Anwendung.

Standort

Die Raumgröße sollte hierbei Beachtung finden. Der Abstand zur Leinwand sichert schließlich die beste Qualität. Zudem sollte über die Montageart nachgedacht werden – Stand-, Wand- und Deckenmontage geben einen Spielraum für individuelle Wünsche frei.

Lautstärke

Der Beamer erzeugt durch die Belüftung Umgebungsgeräusche. Bei Angaben von 32 Dezibel (dB) lässt sich das Gerät als laut einstufen. Gerade für die mitunter dramatisch angehaucht leisen Szenen wäre dies extrem nervenraubend.

Anschlüsse

Bei der Vielzahl an möglichen Datenquellen kann eine maximale Anschlusspalette am Beamer nicht schaden. Zugunsten der Flexibilität sollte sich der Anwender neben digitalem und analogem Input auch über separate Audio- und Videokanäle freuen dürfen.

Diverse Steuerungsanschlüsse ermöglichen die Einbindung weiterer technischer Ausrüstung.

Preis

Bereits im Sektor zwischen 250 und 500 Euro lassen sich wundervolle Produkte erspähen. Für das anspruchsvolle Heimkino wird hier sicher auf Full HD sowie Features verzichtet werden müssen. Deutlich leistungsstärker zeigen sich Angebote bis 800 Euro.

In diesem Segment müsste der Filmfan seinen idealen Beamer finden müssen. Ab der Preisstufe von 1.000 Euro muss es sich schon um Räumlichkeiten handeln, die schwer abzudunkeln sind.

Fazit: Beamer kaufen

Die Hürde Beamer kaufen ist gar nicht so hoch, wie man vorher denkt. Mit dem Wissen über die gewünschte Technologie geht dies einfach von der Hand. Bei Lichtwerten größer als 4.000 Lumen und mit einer Full HD-Auflösung wird der Käufer nichts falsch machen können.

Bei geringerem Budget muss mit Abstrichen gerechnet werden, die aber immer noch ein brachiales Filmerlebnis garantieren können.

Letzte Aktualisierung am 30.09.2020 um 05:34 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.