Worauf sollte man beim Kauf einer Grafikkarte achten?

Damit man weiß, worauf beim Kauf einer Grafikkarte geachtet werden sollte, muss man zuerst wissen, welche Aufgaben diese im Computer hat. Eine Grafikkarte ist die Schnittstelle zwischen dem Prozessor und der visuellen Anzeige des Benutzers. Sie wird mit Daten vom Prozessor versorgt und berechnet anhand dessen, was auf dem Bildschirm angezeigt werden soll.

Welche technischen Daten der Grafikkarte sind relevant?

Grafikkarte Nvidia GeForce GT9600

Um die Leistung einer Grafikkarte bewerten zu können, muss man sich die technischen Daten im Detail ansehen.

Typ des Grafikspeichers (GDDR)

Beim Typen des Grafikspeichers gibt es verschiedene Varianten. GDDR steht für „Graphics Double Data Rate“ (doppelte Datenrate), wobei die darauffolgende Zahl den Speichertypen angibt. Je höher die Nummer, umso neuer ist der Typ.

Grafikspeicher (VRAM)

Der Grafikspeicher, auch VRAM (Video Random Access Memory) genannt, dient als Zwischenspeicher der Bilddaten. Die benötigte Größe orientiert sich an der Farbtiefe und der Bildschirmauflösung. Generell kann man sagen, dass für Büroarbeiten meistens 4 GB ausreichen. Für heutige Spiele sind 4 GB Speicher erst der Anfang. Der benötigte Grafikspeicher ist abhängig von den gewünschten Spielen.

Taktrate (VRAM)

Die Taktrate bestimmt, wie schnell diese Daten verarbeitet werden. Je höher die Taktrate ist, umso mehr Leistung kann diese erbringen. Die Frequenz wird in MHz angegeben. Neben dem Grafikspeicher ist die Taktrate die wichtigste Kennzahl für die Leistung einer Grafikkarte.

Anschlüsse

Neben den technischen Daten sollten auch die Anschlüsse der Grafikkarte beachtet werden. Diese variieren je nach Modell und Alter. Es gibt:

  • HDMI (High Definition Multimedia Interface)
  • VGA (Video Graphics Array)
  • DVI (Digital Visual Interface)
  • Display Port

Es sollte geprüft werden, welche Anschlüsse die eigenen Monitore haben.

Worauf muss ich achten, wenn ich VR benutzen möchte?

Virtual Reality (VR) Ausrüstung

Die Anforderungen hängen vom jeweiligen VR-Headset ab. Dies gilt für alle technischen Daten sowie für die Anschlüsse.

Spiele-Benchmarks

Viele Hersteller und Vergleichsseiten bieten ihren Kunden Spiele-Benchmarks. Diese dienen zum Vergleich der benötigten Leistung. Dabei werden die Spiele unter verschiedenen Belastungsszenarien getestet.

Benchmarks werden oft für die Auflösungen Full-HD, WQHD und UHD angeboten. Jede der Auflösungen benötigen mehr Pixel zur Darstellung. Dies bedeutet, je mehr Pixel benötigt werden, desto größer ist die benötigte Bildschirmauflösung.

Dadurch steigen dann auch die Anforderungen an die Grafikkarte. Daher sollte man auch überprüfen, welche Auflösung der eigene Monitor besitzt.

Was neben der Leistung noch beachtet werden muss:

  • Das Netzteil muss ausreichende Kapazitäten zur Verfügung haben, um die Grafikkarte mitzuversorgen.
  • Im Betrieb entsteht auch von der Grafikkarte aus Wärme. Diese kann oft nicht von der Grafikkarten eigenen Lüftung im Höchstbetrieb gekühlt werden. Daher sollte das gesamte Kühlungssystem dies berücksichtigen.
  • Das Gehäuse muss ausreichend Platz für die Grafikkarte haben. Dabei sollte man die angegebenen Maße der Grafikkarte überprüfen.

Zusammenfassung

  • Je höher die Taktrate und der Grafikspeicher, umso leistungsfähiger ist die Grafikkarte.
  • Es sollte beachtet werden, über welche Anschlüsse die Grafikkarte verfügen soll. (VGA, HDMI, …)
  • Kühlung und Stromversorgung sollten sichergestellt sein.