Was ist ein Molex Stecker und wofür wird er verwendet?

Wer sich zum Beispiel seinen eigenen PC zusammenbauen möchte oder sich lediglich über dessen Zusammensetzung informieren will, der wird früher oder später auf das Thema Kabel und Verbindungen stoßen. Und davon besitzt ein Computer eine ganze Menge. Sie sind vor allem für die eingebauten Komponenten gedacht. Dazu zählen unter anderem die Grafikkarte sowie Festplattenspeicher HDD oder SDD.

Häufig anzutreffen ist der Molex Stecker. Was genau mit diesem Stecker gemacht werden kann und was überhaupt ein Molex Stecker ist, soll der folgende Artikel verraten.

Was ist ein Molex Stecker?

Molex Stecker mit Kabel
Chowells at en.wikipedia, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Wie bereits erwähnt, gibt es bei einem Computer verschiedene Arten von Steckern. Diese wiederum werden für die Verkabelung von Komponenten benötigt. Zur besseren Übersicht anbei ein paar Beispiele:

  • Festplatte
  • Grafikkarte
  • Laufwerk
  • Gehäuselüfter
  • Lautsprecher
  • usw.

Festplatten und optische Laufwerke werden durch sogenannte SATA-Stecker verbunden. Wer auf der Suche nach einer anderen Art der Steckverbindung ist, sollte nach Molex Steckern Ausschau halten. Diese verfügen über eine maximale Spannung von 12 Volt, werden jedoch von einem Widerstand gedrosselt. Dahinter verbirgt sich im Grunde genommen lediglich um eine Verkabelung, welche für die Stromversorgung unterschiedlicher Bauteile verwendet wird.

Ein großer Vorteil ist die Drosselung der maximalen Spannung. Denn nicht alle Bauteile weniger mit oder weniger als 12 Volt betrieben. Molex Stecker können aufwendig verkabelte Festplatten besser aussehen lassen.

Wie ist der Molex Stecker belegt?

Ebenfalls interessant ist die Frage nach der Belegung. Neulinge in diesem Gebiet sollten zunächst einen Blick auf die Farben werfen. Insgesamt gibt es drei Stück: Gelb, Schwarz und Rot. Jede Farbe signalisiert eine andere Funktion. Anbei eine Auflistung der Belegung:

  • Gelb => + 12 Volt
  • Schwarz => Masse
  • Schwarz => Masse
  • Rot => + 5 Volt

Bei diesen drei Farben handelt es sich um den Grundaufbau eines jeden Molex Steckers. Aufgrund der Zusammensetzung lässt sich das Kabel für unterschiedliche Bereiche nutzen. Ebenso möglich sind Erweiterungen mit einem blauen Kabel. Mit Pulsweitenmodulation kann sogar ein Lüfter bis zu einer gewissen RPM geregelt werden.

Die Basis ist lediglich die Übertragung von Strom. Daten oder ähnliches lassen sich damit nicht übertragen. Es dient nur als Energiequelle für bestimmte Komponenten.

Molex Stecker mit Kabel
w:es:Usuario:Barcex, CC BY-SA 2.5, via Wikimedia Commons

Anwendungsbereiche für den Molex Stecker

Ein paar gute Beispiele für die Verwendung wurden weiter oben bereits genannt. Jedoch gibt es noch den ein oder anderen Anwendungsbereich, den manche noch nicht wussten. Anbei nochmal eine kleine Lise mit den wichtigsten Einsatzgebieten eines Molex Steckers:

  • Gehäuselüfter
  • Lüftersteuerung
  • Kabelmanagement
  • Stromversorgung
  • Grafikkarte
  • SSD
  • HDD

Worauf gilt es beim Kauf zu achten?

Hinter dem Stecker verbirgt sich einiges an Technik, worauf beim Kauf unbedingt geachtet werden muss. Wer sich noch nie mit dem Thema beschäftigt hat, sollte ein paar Tipps berücksichtigen. Aus diesem Anlass wurde die folgende Checkliste erstellt. Sie hilft die Kaufentscheidung zu erleichtern und zeigt, worauf es bei einem Molex-Stecker ankommt:

  • Anzahl der Anschlüsse
  • Steuerung
  • Belegung
  • dreipolig / vierpolig
  • 12 V oder weniger

Noch nicht näher wurden auf die Pole eingegangen. Dort stehen 3 Pole sowie 4 Pole zur Verfügung. Generell lässt sich ein vierpoliger Stecker auf einen dreipoligen Stecker stecken und umgekehrt. Der Grund – ihre asymmetrische Form. Auf einer Seite befinden sich zwei Führungsschienen, sodass die Kabel immer richtig verbunden werden. Die blaue PWM-Leitung bleibt entsprechend frei. Selbst die Modulation des Lüfters wird nicht genutzt, selbst wenn sie vorhanden sein sollte.

Ebenfalls eine Option bei 3 Polen ist das Regeln mithilfe der Spannung. Meistens jedoch verfügt die Hauptplatine über bessere Ausstattung. Handelt es sich beispielsweise um einen leisen Lüfter, so kann man genauso auf die Steuerung verzichten. Der Lüfter wird direkt mit einem Adapter zum Molex Stecker versorgt.

Fazit

Die Versorgung von wichtigen Komponenten bei einem PC mit Strom ist wichtig. Grafikkarten, Festplatten, Lüfter und andere Bauteile sind davon abhängig. Mit passenden Adaptern und Steckern wird die Versorgung zum Kinderspiel. Dazu gehört eben auch der Molex Stecker. Unter Berücksichtigung der oben genannten Punkte sollte dem neuen PC nichts mehr im Weg stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.