Was ist eine Smartwatch und warum brauche ich eine?

Möchte man mehr als nur die reine Zeit sowie das Datum auf der eigenen Armbanduhr ablesen, führt heutzutage kein Weg an den intelligenten Smartwatches vorbei. Und das, obwohl diese Gadgets auch schnell mal 150 Euro oder mehr kosten können.

Diese digitalen Zeitnehmer offenbaren nämlich noch einige andere nützliche, aber auch so manch verspielte Option.

Was ist eine Smartwatch?

Was ist eine Smartwatch

Wenn Zeit knapp ist, aber gar nicht die eigentlich benötigte Information, helfen diese smarten Uhren. Diese Chronometer sind mehr als nur Zeitmesser. Sie sind eigenständige Geräte, welche unter anderem eine Verbindung mit dem eigenen Smartphone herstellen können. Somit wird die Kommunikation im Alltag noch direkter sowie auch spürbar unkomplizierter.

Mittels integrierter SIM und LTE-Kompatibilität lassen sich durch den Nutzer genau die Funktionen eines Mobiltelefons sichern. Dies geschieht wie beim Handy via heruntergeladenen Apps.

Dafür stehen dem Besitzer wie beim Telefon interne Betriebssysteme zur Verfügung:

  • Google Store Wear OS
  • Apple Store watchOS

Smarte Uhren als allumfassende Informationsquelle

Eine Smartwatch lässt sich wahrlich als Allrounder bezeichnen. Unter dem Mantel einer Armbanduhr schenken Smartwatch-Modelle dem Anwender den Zugang zu verschiedenen Informationsquellen:

  • Messenger Dienste
  • Mailkonto
  • Anrufannahme
  • Social Media Kanäle
  • Erinnerungsaufforderung
  • Onlinekorrespondenz

Die Kopplung an das eigene Smartphone erweitert die Funktionalität der Armbanduhr somit ungemein und damit auch die Flexibilität des Nutzers. Die Smartwatch dient somit als zeitaktuelles Spiegelbild des Handydisplays. Lange Suchen nach dem Handy in der Tasche sowie Störungen innerhalb einer Besprechung gehören somit der Vergangenheit an.

Die Information des Besitzers erfolgt durch einfachen Blick auf seine Armbanduhr. Ein Rascheln, störende Ablenkungen sowie lästige Eingangstöne werden sich im Berufsalltag nicht mehr zu einem gesellen müssen. Und im Privaten kann der Anwender relevante Daten und wichtige Informationen gar nicht direkter übermittelt bekommen.

Fitness Tracking mit individuellen Analysen

Neben all den oben genannten digitalen Vernetzungsmöglichkeiten bieten diese Uhrenmodelle ebenso die Option zum Fitness Tracking. Für einen gesunden Tag und die entsprechende Bewegung des eigenen Körpers sorgt die smarte Watch gleich auch noch.

  • Schrittzähler
  • Kalorienverbrauch
  • Pulsmessung
  • Schlafanalyse
  • Höhenmesser

Mit der Zeit rücken immer mehr medizinisch nützliche Features in den Vordergrund. So ist es mit einigen Modellen bereits möglich, eine EKG-Funktion auszuführen. Des Weiteren steht im stressgeplagten und oft terminreichen Alltag das Stress-Monitoring heutzutage stärker und präsenter im Fokus. Körperliche Belastungen – seien sie auch unterbewusster Art – werde somit einfach registriert. Dies kann sich bei Berücksichtigung nachweislich zur Senkung des Blutdrucks und der Minimierung mentaler Blockaden auswirken.

Zudem behält der Nutzer den steten Überblick über geplante Workout-Programme. Mittels Hinweis via Technik wird der Fitnessplan stets realisiert. Über einzelne Aktivitätsoptionen lassen sich bewusst gesetzte Ziele einfacher erzielen. So sind zukünftig kleine sportliche Einheiten in der Mittagspause oder andere Körperertüchtigungen zu bestimmten Zeiten einfach realisierbar.

Die Planungsoption erlaubt zudem die zeitlich gesehen konsequente Einnahme von Medikamenten, erinnert an energiespendende Zwischensnacks oder die Zufuhr von ausreichend Flüssigkeit im Sommer.

Hinsichtlich des umfangreichen Fitnessaspekts erlauben viele dieser intelligenten Armbanduhren die Wiedergabe von Audiodateien. Ob beim Abspielen der eigenen Playlist, des Radioprogramms oder eines Hörbuchs können insbesondere die Joggingeinheiten bereichert werden. Die Rund durch den Park, die Landschaft rund um die suburbanen Wohngebiete oder im Fitnessstudio werden folglich mit pushendem Klang veredelt.

Apple Watch und iPhone

Zusätzliche Smartwatch-Features für noch mehr Komfort

Zu den oben genannten Pluspunkten gesellen sich noch weitere vorzügliche Aspekte. So präsentiert sich die intelligente Armbanduhr aufgrund der simplen Navigation auch für Outdoor-Liebhaber als sehr nützlich. Dank großer Akkulaufzeiten – mitunter bis zu sieben Tagen – wird die Orientierung während einer Wanderung deutlich unkomplizierter. Neben Fitness Tracking, Kommunikation und Navigation stehen auch diese Optionen als unschlagbare Eigenschaften parat:

  • Kontaktloses Bezahlen
  • Smart Home (Heizung, Licht, etc.)
  • Unkomplizierte Prüfung von Informationseingängen
  • Wettervorhersagen
  • Kompatibilität zu vielen gängigen Apps

Eine vorhandene Sprachoption erleichtert einige Auswahlfunktionen und interaktive Kommunikationswege nochmals spürbar. Je nach eigenem Anforderungsprofil gibt es unterschiedliche Modelle auf dem Markt.

Für wen sind diese smarten Armbanduhren geeignet?

Im Prinzip erweisen sich Smartwatches für jedwede Zielgruppe bei bewusstem Einsatz als durchaus technologische Hilfe und pragmatische Innovation. Zum einen wären natürlich die Sportler angesprochen, welche ihre körperlichen Aktivitäten im Überblick behalten wollen. Aber auch alle Personen im Job profitieren von dieser klaren Übersicht über die eigenen physiologischen Werte.

Zudem offenbart diese clevere Uhr Bürokräften, Managern und Geschäftsführern mit regem Publikums- sowie Terminkorrespondenz einige Vorteile bei ihrer Organisation.

Es gibt für jeden individuellen Anspruch ein entsprechendes Produkt. Die Dame wird sich folglich von den kompakten, geschwungenen Modellen begeistert zeigen. Für den Herrn stehen einige größere Varianten mit maskulin-robuster Optik zur Verfügung. Wem die Optik einer klassischen Armbanduhr lieber sein sollte, der greift am besten auf Hybrid Smartwatches zurück.

Ein analoges Ziffernblatt garantiert eine stilvolle Optik, während auf die zusätzlichen Features nicht verzichtet werden muss. Die frequent genutzten Exemplare sind jedoch Artikel mit Touchscreen. Allein aufgrund des vielseitigeren Funktionsumfangs gegenüber den Hybrid-Modellen erweisen sich diese Produkte als beliebter.

Und auch für Kinder eignen sich die intelligenten Uhren. Zum einen lässt sich eine Armbanduhr weniger einfach verlieren als ein Telefon. Anderenfalls bieten spezielle Modelle mit GPS eine gesteigerte Sicherheit und erweisen sich als besonders wertvoll für die eigenen Schulkinder. Hierbei kann auch die Kommunikation wie bei einem Laptop oder anderen Rechner durch die Eltern legitimiert werden. Der Sicherheitsaspekt wird ebenfalls durch eine integrierte Sturzerkennung erhöht.

Ein nützlicher Alltagshelfer

Eine Smartwatch erweist sich als sehr praktisches Accessoire, welches optisch etwas her macht und dabei technisch viele Optionen bietet. Insbesondere für Personen mit reger Korrespondenz und einem Hang zum bewussten Körpergefühl erweist sie sich als deutlich nützlich. Demjenigen, der einmal telefoniert und irgendwann einmal nach Mails schaut, wird sie vielleicht weniger spürbare Erleichterung schenken.

Jedoch bleibt die schnelle und direkte Informationsbeschaffung ein unschlagbarer Pluspunkt. Und dieser Bezug von relevanten Daten lässt sich auf unterschiedlichste Bereiche anwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.