Netzwerkkabel verlängern: Was tun, wenn das LAN-Kabel zu kurz ist?

Vielleicht hattest auch Du das Problem schon: Die PC-Workstation ist eingerichtet, alles läuft so weit fehlerfrei. Jetzt fehlt nur noch der Zugang zum Netzwerk, bzw. zum Internet. Leider macht Dir die Länge des mitgelieferten Netzwerkkabels einen Strich durch die Rechnung. Die Entfernung zur Ethernet-Buchse ist so nicht überbrückbar.

Mit unseren Tipps lässt sich dieses Problem jedoch schnell und unkompliziert lösen und jedes Netzwerkkabel verlängern. Darüber hinaus kannst Du den Kabelsalat sogar minimieren.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Die pragmatischste Methode: ein längeres Kabel

Netzwerkkabel verlängern

Sollte dein Problem nur darin bestehen, ein sehr kurzes Netzwerkkabel verfügbar zu haben, bietet es sich am ehesten an, für wenig Geld ein längeres Netzwerkkabel einzusetzen. Ein 20 Meter langes Kabel ist schon für unter 15 Euro im Handel* zu haben.

Diese Lösung bietet sich an, sobald sich Deine Workstation und die zu verbindende Netzwerkbuchse im gleichen Raum befinden und dieser nicht zu groß ist. Das sollte in einem normalen Haushalt der Fall sein.

Die Vorteile zusammengefasst:

  • kostengünstig: Netzwerkkabel sind bereits für 15 Euro erhältlich.
  • kompakt: keine unnötigen „Zwischenstücke“ notwendig

Die einfache und sichere Methode: die Kupplung

Die einfachste und kostengünstigste Möglichkeit, wie Du ein Netzwerkkabel verlängern kannst, ist das Verbinden zweier einzelner Netzwerkkabel über eine Kupplung. Das Prinzip dahinter ist denkbar einfach: Du benötigst dazu die besagte Kupplung, welche schon ab 5 Euro im Handel erhältlich ist, sowie zwei Netzwerkkabel in passender Länge.

Die Kupplung verfügt beidseitig über die passende LAN-Anschlussbuchse für Deine Kabel. Der Adapter wird dann einfach „zwischen“ die beiden Netzwerkkabel gesteckt.

Der Vorteil ist, dass Du beliebig viele LAN Kabel so miteinander verbinden kannst und gleichzeitig eine optimale Abschirmung zur Umgebung gewährleistest. Das Netzwerk ist so gegen Störungen geschützt.

Die Vorteile zusammengefasst:

  • sicher: störungsfreier Betrieb durch korrekte Abschirmung
  • kostengünstig: Kupplungen sind bereits ab 5 Euro erhältlich.

Ein Netzwerk über ein LAN-Switch aufbauen

Ein LAN-Switch ist der Kupplung sehr ähnlich. Der Unterschied besteht darin, dass der Switch über mehrere Anschlussbuchsen verfügt und somit als Knotenpunkt für ein ganzes Netzwerk dienen kann. Das bietet sich an, wenn nicht nur einzelne Rechner, sondern auch beispielsweise Drucker Teil des Netzwerks sein sollen.

Alle angeschlossenen Geräte können untereinander kommunizieren. Die Anwendungsweise ist identisch mit der Verlängerung über eine Kupplung. LAN-Switches sind im Handel ab 10 Euro erhältlich.

Die Vorteile zusammengefasst:

  • flexibel: Mehrere Netzwerkpartner können miteinander kommunizieren.
  • kostengünstig: Switches sind bereits ab 10 Euro erhältlich.
Angebot
D-Link DGS-105 5-Port Layer2 Gigabit Switch (bis zu 2000 Mbit/s Datenübertragung pro Port,...*
  • Im Full Duplex Modus bis zu 2000 Mbit/s pro Port
  • Sicheres Store-and-Forward Weiterleitungsverfahren

Letzte Aktualisierung am 22.05.2022 um 21:25 Uhr  /  * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PowerLAN: Netzwerkverbindung über das Stromnetz

TP-Link Powerline Adapter Set
TP-Link Powerline Adapter Set*

Heute ist es selbstverständlich, dass in einem Haushalt viele Netzwerkpartner miteinander kommunizieren sollen. Eventuell möchtest Du auf einen zentralen Drucker über mehrere Rechner im Haushalt zugreifen. Vielleicht möchtest Du auch einfach zwei Räume überbrücken. Eine smarte Lösung ist hier das PowerLAN: Über entsprechende Adapter wird das häusliche Stromnetz selbst zum Netzwerkkabel.

Diese Adapter können einfach in jede beliebige Steckdose im Haus gesteckt werden und funktionieren so als LAN-Anschlussbuchse. Über diverse Netzwerkkabel können nun die Netzwerkpartner mit dem Stromnetz verbunden werden.

Entfernungen im Haus spielen somit keine Rolle mehr. Die Adapter können darüber hinaus weiterhin als 230V-Stromanschlüsse verwendet werden. Sie blockieren nicht die Stromversorgung.

Preislich musst Du, je nachdem wie viele Adapter nötig sind, etwas tiefer in die Tasche greifen. Ein Set bestehend aus zwei Adaptern ist ab 40 Euro im Handel erhältlich.

Die Vorteile zusammengefasst:

  • räumlich absolut flexibel: Jeder Hausnetzanschluss ist ein Netzwerkanschluss.
  • kompakt: Kein Verlegen langer Netzwerkkabel durch mehrere Räume.

Die Alternative: kabelloses Netzwerk (WLAN)

In Zeiten von Tablet-PCs und Notebooks möchtest Du vielleicht ortsungebunden und gleichzeitig mit dem Netzwerk verbunden arbeiten können. Hier liegt es nahe, über einen WLAN-Router nachzudenken, auf den sämtliche WLAN-fähigen Geräte im Haushalt zugreifen können. Damit entfällt das Entfernen des Netzwerkkabels und das Neuverbinden an einem anderen Ort komplett.

WLAN ist in heutigen Zeiten gängiger Standard. Aktuelle Geräte sind in der Regel WLAN-fähig und die drahtlose Verbindung ist wenig störanfällig.

Die Vorteile zusammengefasst:

  • ortsungebunden: kein An- und Abziehen von Netzwerkkabeln erforderlich
  • flexibel: Mehrere unterschiedliche Geräte als Teil des Netzwerks

Nicht zu empfehlen: längeres Kabel selbst basteln

Wer an herkömmliche Stromkabel denkt, könnte auf die Idee kommen, sein Netzwerkkabel selbst zu verlängern. Allerdings sind LAN-Kabel wesentlich komplizierter aufgebaut und müssen gegen äußere Einflüsse abgeschirmt sein. Viele fein verdrillte Drähte mit unterschiedlichen Funktionen übernehmen verschiedene Aufgaben der Datenübertragung.

Das Herumbasteln an Netzwerkkabeln ist ein aussichtsloses Unterfangen und hinsichtlich der geringen Kosten einer soliden Lösung auch überflüssig.

Fazit: Netzwerkkabel zu kurz? Kein Problem!

An einem zu kurzen Netzwerkkabel muss heute niemand mehr verzweifeln. Wie Du siehst, gibt es im Handel absolut günstige und solide Lösung, um ein Netzwerkkabel zu verlängern. Mit Hilfe heutiger Technik ist es sogar möglich, Kabelsalat zu verringern oder ganz zu vermeiden.

Wenn Du im Haus ein etwas komplexeres Netzwerk betreibst, solltest Du darüber nachdenken, eine dieser Lösungen anzuwenden und umzurüsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.