Multifunktionsdrucker: Drucker, Scanner und Faxgerät in einem – Lohnt sich das?

Wie ein Arbeitszimmer früher aussah: Dort ein rege gebrauchtes Faxgerät, in der anderen Ecke ein Drucker und, für jene, die es sich leisten konnte, stand irgendwo noch ein Scanner. Nicht zu vergessen, eine super schwere Kiste neben jedem Gerät, welches mit Papier gefüllt war – sehr viel Papier!

Zwischenzeitlich sah dann das Ganze so aus: Das Faxgerät piepte nur noch sporadisch vor sich hin und eine Staubschicht bildete sich auf dessen Oberfläche. Beim Drucker sah man zwar Fingerabdrücke unter der Staubschicht, aber, weil das Gerät so super langsam war, wurde es wohl auch nicht mehr so oft gebraucht. Und der Scanner war unter dem Papierstapel so oder so nicht mehr zu erkennen – da kam nämlich eher noch mal das Handy zum Zug.

Mittlerweile sind wir aber hier angekommen: Moderner Arbeitsplatz mit einem Multifunktionsdrucker.

Und das war’s! Keine langsamen, piepsenden Geräte mehr, die vor sich hingammeln und eine dicke Staubschicht auffangen. Mit dem Multifunktionsdrucker sind all die Geräte überflüssig und, das beste: es gibt ihn sogar in kleiner und kompakter Ausführung. Dementsprechend gibt es auch eine recht große Preisspanne für diese Geräte. Je nach Ausführung und Einsatzgebiet, liegen Multifunktionsdrucker zwischen 60 und 500 Euro. Da sollte man sich schon überlegen, welches Gerät man wirklich benötigt.

Das kann das All-in-One-Bürogerät namens Multifunktionsdrucker

Multifunktionsdrucker im Homeoffice
Foto von Evelyn Geissler auf Unsplash

Faxen

Die jüngeren Generationen würden hier wohl die Stirn runzeln: „Faxen?“. Mittlerweile werden nämlich Faxgeräte, obwohl sie in den Multifunktionsdruckern eingebaut sind, kaum mehr genutzt. Der Versand eines gedruckten Papiers über den Fax wird mit einem Scanner und einem E-Mail Programm abgelöst. Somit hat man alles digital.

Allerdings kommt es, gerade zum Beispiel bei der Baubranche, noch ab und zu vor, dass Rechnungen, Offerten oder Briefe per Fax gesendet werden. Auch hier sind mittlerweile die Geräte aber so clever, dass man sie einstellen kann, sie nicht mehr als ausgedrucktes Papier zu erhalten, sondern es wird als Scan direkt per Mail an den Empfänger weitergeleitet. Vorteil hierbei: Faxen ist zwar möglich, aber mit dem Empfang per Mail wird der Verbrauch von wertvollem Papier minimiert.

Scannen

Klappe auf, Dokument rein, Klappe zu, Scannen und fertig. So gut wie alle Multifunktionsgeräte haben die Möglichkeit, Dokumente einzuscannen. Dabei hat man die Möglichkeit, das Dokument dann gleich wieder auszudrucken und es somit physisch zu multiplizieren. Man kann es allerdings, gleich wie bei der Fax-Funktion, auch direkt per Mail zustellen lassen oder auf einen USB oder eine Speicherkarte abspeichern. Besonders gerne gesehen ist auch das Scannen von Fotos, welches mit der jetzigen Technologie und einem leistungsstarken Gerät ebenfalls kein Problem ist.

Drucken

Die meisten Käufer eines Multifunktionsdruckers legen sich dieses zu, weil das Gerät, wie der Name schon sagt, drucken kann. Viele dieser Geräte sind mittlerweile auch mit einer drahtlosen Verbindung ausgestattet. Somit hätte man zwar die Möglichkeit, das Gerät mit dem Computer via Kabel zu verbinden, aber gerade auch in der heutigen Zeit werden Dokumente mit Tablets oder Handys ebenfalls ausgedruckt.

Somit kann eine WLAN– oder Bluetooth Verbindung mit dem Drucker aufgebaut werden und das Dokument, ohne ein weiteres Kabel anschließen zu müssen, ausgedruckt werden. Was ein Ausdruck genau ist, ist hier wohl überflüssig, zu erwähnen. Kurz und knapp: Ein digitales Dokument, welches auf ein physisches Papier mit Tinte gedruckt wird.

Arten von Multifunktionsdruckern

Arten von Multifunktionsdruckern
Bild von WangXuefei auf Pixabay

Bei der Drucktechnologie unterscheidet man zwischen folgenden Arten:

  • Laserdrucker
  • Nadeldrucker
  • Thermotransfer Drucker
  • Tintendrucker
  • Wachsdrucker
  • und noch einige mehr.

Die gängigste Druckerart ist hier wahrscheinlich der Laserdrucker oder, ganz klassisch, der Tintendrucker. Bei größeren Unternehmen kommen teilweise auch Drucker mit Wachs oder Nadeldrucker zum Einsatz.

Ein weiteres Merkmal ist das Format eines Druckers. Denn bei der Auswahl der richtigen Multifunktionsdruckers wird ebenfalls unterschieden zwischen einem „normalen“ A4-Drucker oder einer, der auch grössere Formate wie A3 oder A2 drucken kann. Zudem gibt es solche, die sich auf den Ausdruck von Fotos fokussiert haben.

Schlusswort zum Multifunktionsdrucker

Abschließend lässt sich sagen, dass der Kauf eines Multifunktionsdruckers sehr individuell ablaufen kann. Wichtig ist auf jeden Fall, dass man sich im Klaren ist, was man genau haben möchte. Die zu Beginn erwähnten einzelnen Peripheriegeräte wie Fax, Drucker und Scanner sind auch heute noch in diversen Läden erhältlich.

Entscheidet sich ein Käufer, nur Dokumente einscannen zu wollen, lohnt sich hier vielleicht eher eine Anschaffung von einem einzelnen Scanner. Allerdings können sich Bedürfnisse auch schnell ändern, darum: Ein Multifunktionsdrucker ist grundsätzlich eine gute Idee und eine Anschaffung wert.

Angebot
Canon Farbtintenstrahldrucker PIXMA TR4650 Multifunktionsgerät DIN A4 (Scanner, Kopierer,...*
  • INTELLIGENTES DRUCKEN - Der 4-in-1 Multifunktionsdrucker hat ein kompaktes, modernes Design, ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis und ermöglicht müheloses Drucken, Scannen und...
  • KOMPATIBILITÄT MIT MOBILGERÄTEN - Wireless Printing - vom Tablet oder Smartphone aus drucken, kopieren und scannen – alles kabellos mit WLAN

Letzte Aktualisierung am 28.06.2022 um 03:23 Uhr  /  * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API